saeule
saeule
saeule
saeule

Hilde Junker

Hilde Junker


Jahrgang 1946, geb. in Köln
Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Berlin
Arbeit als Kunsterzieherin in Berlin und Hameln
Künstlerische Beschäftigung seit 1974 mit Ölmalerei, Aquarell, Zeichnung und Drucktechniken
seit 1998 figürliche Arbeiten mit Ton und Steatit
seit 2000 Stein- und Holzbildhauerei, sowie Arbeiten mit
verschiedenen Modelliermassen und Naturmaterialien
seit 2018 auch Acrylmalerei

Ausstellungen
1998: Ausstellung Felsenkeller, Coppenbrügge
1999: 15. Hamelner Kunstmarkt "Kunst im Zelt"
2000: Ausstellung "Fundstücke" Cafe am Kirchweg, Salzhemmendorf
2003/2004/2005/2006: Mitgliederausstellungen "Kunst im Bahnhof", Springe
2005/2006: Ausstellung "Dörpe - ein Dorf voller Künstler"

Workshops
2003: Workshop mit Werner Sauer, Redderse
2003: Workshop mit Stephanie Link, Coppengrave
2011: Workshop und Ausstellung, Thüringische Sommerakadamie
2013/2015/2016: Workshops mit Thorsten Bisby-Saludas, Hoppenwalde
2017: Workshops mit Rüdiger Höding, Bad Salzdetfurt, Burkhard Bösterling, Hannover und Ockensen Doris Gessner und Björn Rannenberg, Köhlen/Wendland

Seit Februar 2019 Mitglied der Künstlerinnengruppe Atelier38-Süd. Ich arbeite zur Zeit mit Öl- und Acrylfarben auf Leinwand, mit Hölzern aller Art, vorzugsweise Obstbaumholz, sowie allem was sich kneten und formen lässt und verschiedenen Naturmaterialien, wie Früchte, Samen, Gräser....

Ausgangspunkt meiner Bilder und Objekte ist immer die Natur. Gefundenes und Entdecktes, Erlebtes und Erdachtes wird herausgehoben, neu bewertet, verfremdet und zum Sprechen gebracht. Dabei geht es mir sowohl um Besinnung auf das Elementare, als auch um das Ausschweifen in universelle Weiten.

"Du weißt also, Maler, dass du nur gut sein kannst, wenn du ..... alle mannigfaltigen Formen nachahmst, die die Natur hervorbringt, was dir aber nicht gelingen wird, wenn du sie nicht vorher ansiehst und in deinem Geiste abbildest."
Leonardo da Vinci, Malereitraktat